„Lieber RCDS Magdeburg …“

Seit heute (25.05.2010) hat der RCDS Magdeburg sein Wahlprogramm 2010 online. Eine Woche vor dem Wahltermin ist es zwar etwas spät dran, hat aber dennoch schon genügend Aufmerksamkeit erzeugt. Über unsere Kontaktadresse haben wir heute dieses Schreiben mit der Bitte um Veröffentlichung erhalten:

„Lieber Ring Christlich-Demokratischer Studenten (immer noch nicht auf den Gender-Trichter gekommen?!),
mit Bedauern habe ich euer diesjähriges Wahlprogramm zur Kenntnis genommen. Einige Punkte gleichen denen der vorherigen Jahre und nahezu alle Punkte, wurden im Studierendenrat angesprochen oder sogar schon bewilligt. Was ich damit aufzeigen will, ist der Mangel an Kreativität, den ihr hier walten lasst und die belästigenden Wiederholungen.
Vor allem der Punkt, der den Vegi-Tag betrifft, bestürzte mich zutiefst. Ihr scheint trotz der fast anderthalbstündigen Debatte im Sudierendenrat nicht verstanden zu haben, dass der Vegi-Tag eine Bereicherung und keine Eingrenzung des Angebots darstellt. Des weiteren würde ein Vegi-Tag nicht fleischlos, sondern fleischreduziert sein. Jede/r könnte Fleisch konsumieren, wenn er/sie wollte. Er/Sie müsste evtl. mit längeren Wartezeiten rechnen.
Bei eurer Verfechtung der freiheitlichen Selbstbestimmung vergesst ihr kategorisch die Minderheit der Veganer und Vegetarier. Diese Menschen ernähren sich aus einem moralischen Bewusstsein heraus anders und ganz bestimmt nicht nur von Rohkost. Das Angebot der Mensa ist dahingehend zu reformieren, dass diese Minderheiten entsprechend versorgt werden. Ein demokratisches Verständnis schließt die Berücksichtigung von Minderheiten und das Schaffen der Räume, in denen sie ihre Andersartigkeit ausleben können, mit ein.
Ihr zeigt allerdings, dass diese Menschen euch einen Dreck wert sind (was sich mit „kein Mitmensch ist uns egal“ arg beißt…), wenn ihr sie mit der Polemik „Rohkostdiktat“1 vorturteilsbehaftet diskriminiert und sogar noch als Übeltäter bzw. Diktatoren darstellt.
LEIDENSCHAFTLICH UNINFORMIERT!“

  1. Auf einigen RCDS-Plakaten gibt es neuerdings vermutlich selbst angebrachte „Störer“, welche „Gegen die Rohkostdiktat“ fordern. Siehe dazu auch Edition-Flints Artikel.(Anm. d. R.) [zurück]