In dieser Rubrik findet ihr nützliche Zahlen und Daten zur Inaktivität der RCDS Hochschulgruppe Magdeburg.

Unsere fleißigen Datenverarbeiter haben sich an die Protokolle des Studierendenrates herangewagt und die Anwesenheit1
der verschiedenen Mitglieder analysiert.


Anteil an Abwesenheit im Studierendenrat:

Dieses Diagramm wurde auf Grundlage der nachfolgenden Tabelle erstellt. Es verdeutlicht sowohl das Ungleichgewicht zwischen den anteiligen „Fehlzeiten“ der Hochschulgruppen, also auch den unverhältnismäßig hohe Beitrag der RCDS-Abwesenheit in Relation zur prozentualen Sitzverteiligung im Studierendenrat.

Quellen:
- http://www.stura.ovgu.de/downloads/inhalt/2009_2010.html
- für die Sitzungen vom 16.07.09, 30.07.09, 04.03.10, 08.04.10 sowie 06.05.10 haben wir auf Berichte von Gästen und Sturamitgliedern zurückgegriffen

(Stand: 18.05.2010)

Anwesenheit des RCDS:

Die Mitglieder des Studierendenrates sind gewählte Vertretungen der Studierendenschaft. Ihr Entscheidungen können direkte Auswirkungen auf den Alltag der Studierenden nehmen. Nicht selten hängt die Entscheidung im StuRa von nur einer Stimme ab. Eine Abwesenheit von stimmberechtigten Mitgliedern ist daher eine Einschränkung des Meinungsbildes, ein Vertrauensbruch gegenüber der Wählerschaft und wahrscheinlich auch eine Behinderung des reibungslosen Ablaufes im Studierendenrat.

Da nun also jedes fernbleibende Mitglied ein Verlust für die Handlungsfähigkeit ist, kann es als besonders eklatant angesehen werden, dass der RCDS unangefochtener Spitzenreiter in der Rubrik: „Fehlen ohne Ersatz“ ist.
Um nichts durcheinander zu bringen sei noch kurz erwähnt, dass es auch die Option der Vertretung gibt, wodurch die Stimme nicht verfallen würde. Leider hat der RCDS in der bisherigen Legislatur 2009/2010 innerhalb von 19 Sitzungen nur in sieben von neunundzwanzig Fällen eine Vertretung entsandt, zweiundzwandzig mal fehlten stimmberechtigte Mitglieder des RCDS ohne Vertretung.

Quellen:
- http://www.stura.ovgu.de/downloads/inhalt/2009_2010.html
- für die Sitzungen vom 16.07.09, 30.07.09, 04.03.10, 08.04.10 sowie 06.05.10 haben wir auf Berichte von Gästen und Sturamitgliedern zurückgegriffen

(Stand: 18.05.2010)

  1. Als Abwesenheit wird jedes Fernbleiben von der Sitzung, ob entschuldigt oder unentschuldigt gewertet. Jede Abwesenheit steht dabei immer für ein Mitglied des Studierendenrates. Frühzeitiges Entfernen oder verspätetes Erscheinen werden hier nicht als Abwesenheit gezählt. Wird das Mitglied vertreten zählt dies nicht als Abwesenheit.[zurück]